Blick in die Warnemünder Kirche
Blick in die Warnemünder Kirche

Erwähnenswert sind auch:

  • Die beiden Votivschiffe. Sie sind Schenkungen der Warnemünder Lotsenkommandeure Davids und Jantzen. Das Modell im nördlichen Seitenschiff der Kirche zeigt die Schnau Das Andenken (Schiffstyp aus dem 17. und 18. Jahrhundert). Lotsenkommandeur Jungmann fertigte das Modell um 1825 an. Im südlichen Seitenschiff hängt hingegen das Modell des Votivschiffs Marie – eine Anfertigung des Kapitäns Heinrich Stuhr aus dem Jahr 1887.
  • Die Warnemünder Hausmarken. Sie sind Erkennungs- und Herkunftszeichen der einzelnen Familien. Die Hausmarken wurden über Generationen vererbt und dienten u.a. zum Kennzeichnen von Eigentum wie z.B. Boote und Geräte. Im Kirchgestühl sind die historischen Hausmarken noch erhalten.
Das Votivschiff Marie
Das Votivschiff Marie
Schnitzaltar der Warnemünder Kirche aus dem Jahre 1475
Schnitzaltar der Warnemünder Kirche aus dem Jahre 1475

Öffnungszeiten der Warnemünder Kirche:

von Mai bis Oktober zwischen 10:00 und 19:00 Uhr. In den anderen Monaten stundenweise und auf Nachfrage gern mit Führung (auch in englischer Sprache).

Sammlung historischer Hausmarken in der Warnemünder Kirche
Sammlung historischer Hausmarken in der Warnemünder Kirche

zurück zur Umschreibung der Warnemünder Kirche

Weitere Sehenswürdigkeiten von Warnemünde:

Cookies helfen der Bereitstellung verschiedener Dienste. Mit Nutzung der Website erklärst du dich einverstanden, dass sie Cookies setzt.